EnEG 2009: Neues Energieeinsparungsgesetz

Am 2. April 2009 trat das novellierte EnEG 2009 in Kraft. Bis zum 1. April 2009 galt für Gebäude das Energie-Einsparungs-Gesetz (EnEG 2005). Am 1. April 2009 hatte das Bundesgesetzblatt das Dritte Gesetz zur Änderung des Energieeinsparungsgesetzes verkündet.

Das EnEG 2009 zielt darauf ab - wie auch die Bezeichnung "Energieeinsparungsgesetz" besagt - in Gebäuden nur so viel Energie zu verbrauchen, wie jeweils notwendig ist um das Gebäude zweckdienlich zu nutzen - beispielsweise behagliche Innenräume zum Wohnen. Zu diesem Zweck ermächtigte bereits das erste EnEG 1977 die Bundesregierung Verordnungen zu erlassen - wie z.B. Energieeinsparverordnung (EnEV).

Die neue EnEV 2009 bezieht sich im § 27 Ordnungswidrigkeiten - direkt auf die Bußgeldvorschriften des neues EnEG 2009. Das EnEG 2009 hat insbesondere den Wärmeschutz der Gebäudehülle sowie die effiziente Anlagentechnik und deren Betrieb im Visier. Das EnEG betrifft auch die Verteilung der Heizkosten und die Energieeinsparung im Bestand sowie die Überwachung und Bußgelder.

Energieeinsparungsgesetz im Volltext:

http://bundesrecht.juris.de/eneg/index.html